Der Raspberry-Pi auf einen Blick

Während der Raspberry-Pi Mini-Rechner ursprünglich nur als Lehrprojekt geplant war, gehört ihm heute ein Kultstatus.  Der kleine Rechner passt in eine Handfläche und bereits Ende 2017 waren 17 Millionen Pis im Umlauf.

Dafür kann der Raspberry-Pi genutzt werden

Richtig gern genutzt wird der Raspberry-Pi vor allem dann, wenn der Fernseher im Wohnzimmer keine Smart-TV-Funktion besitzt. Für knapp 50 Euro lässt sich das mittels Raspberry-Pi ändern. Der TV wird internetfähig und vom Sofa aus kann bequem gestreamt werden. Auch eine Smart-Home-Zentrale ist mit dem Pi realisierbar.

Fans von Videogames können mit ein wenig Bastelarbeit eine Retro-Konsole mit dem Pi gestalten. Weiterhin lässt sich der Raspberry-Pi zum Beispiel für diese Zwecke einsetzen:

  • Home- und Mailserver
  • Wetter- und Luftmessstation
  • Desktop-Rechner

Die neuste Version des Raspberry-Pi ist der Raspberry Pi 3 Model B+. Der Kostenpunkt liegt bei etwa 35 Euro. Das aktuelle Modell besitzt einen leistungsstärkeren Prozessor als seine Vorgängermodelle. Außerdem auch ein schnelleres Netzwerk und verbesserte WLAN-Fähigkeiten. Das günstigste Raspberry-Pi Modell liegt preislich bei etwa 5 Euro und wird als Raspberry-Pi Zero bezeichnet.

Kurzinfo zur Einrichtung des Raspberry-Pi

Den Raspberry-Pi einrichten

Wird der Raspberry-Pi als Desktop Rechner genutzt, ist eine gute SD-Karte unerlässlich. Auf ihr wird zum Beispiel das Programm NOOBS installiert. Damit auch das Dateisystem passt, sollte die SD Karte im Vorfeld auf FAT-16 oder FAT-32 formatiert werden.

MAC- und Linuxnutzer können das einfach mit der vorinstallierten Software bewerkstelligen.

Für Windows Nutzer gilt: Ist die SD Karte größer als 32 GB, wird automatisch in exFAT formatiert. Um das zu umgehen, empfiehlt die Raspberry Foundation die Datei „guiformat.exe“

Im Anschluss kann die ZIP-Datei von NOOBS heruntergeladen werden. Wie genau die einzelnen Schritte fortan verlaufen, verrät diese Anleitung.

Den Raspberry-Pi ohne Monitor einrichten

Soll der Raspberry-Pi ohne Monitor eingerichtet werden, ist das absolut kein Problem, denn der Pi kann auch ohne Peripherie eingerichtet und in Betrieb genommen werden. Wie sich eine verschlüsselte Netzwerkverbindung vom Computer aus steuern lässt, verrät dieses Tutorial zum Raspberry Pi einrichten ohne Monitor.